HOME
über Uns
Kerbe Dienstag
Kerbe Mittwoch
Thäler Kerbe Verein
Mitglied im T.K.V.
Chronologie der Kerb
Emma Girold Bank
Die Bembel
alle Thäler Pärchen
Verschiedenes
in Wiesbaden
Zeitungsberichte 1
Zeitungsberichte 2
Zeitungsberichte 3
alte Bilder
Colagen
Preise
Links
ImpressumDatenschutz


Besucher seit dem 19.01.2005

 

 


 

     Die Ansicht dieser WebSite

    ist am effektivsten am PC

    und nicht auf dem Smartphone

 

 

          H O M E

 

       Diese WebSite wurde am

      2.7.2020

    aktualisiert

 

                                                                       Neues steht unter

                                                                    Thäler Kerbe Verein

                                                                          Nähkästchen

 

 

 

 

 

 Quelle: FNP-Boris Schöppner

 

 

 

                                                                                                                                                   

                                                                 

 

               Ein Bericht der FNP vom 8.5.2020

 

CORONA-PAUSE FÜR DIE THÄLER KERB

Kronberg: Kein "Bembelsche voll Äppelwoi"

Die Thäler Kerb in Kronberg fällt in diesem Jahr aus, doch die jährliche Spende ans Kaiserin-Friedrich-Haus soll es trotzdem geben

"Es ist schon schade, dass unser Traditionsfest in diesem Jahr ersatzlos gestrichen wird", bedauert Vorstandsmitglied Barbara Käfer die schweren Herzens getroffene Absage der Thäler Kerb, die in diesem Jahr am 9. und 10. Juli stattgefunden hätte. Der Thäler Kerbe Verein hatte in Absprache mit Bürgermeister Klaus Temmen (parteilos) diese Entscheidung bekannt gegeben. Die Bembel bleiben also ungefüllt und es gibt weder Worscht noch Weck.

Allerdings sei allen Beteiligten schon vorher klar gewesen, dass man die derzeitigen Abstands-Auflagen von 1,50 Meter in der Steinstraße, wo das beliebte Straßenfest gefeiert wird, nicht hätte erfüllen können. Außerdem seien alle Großveranstaltungen vorerst bis Ende August abgesagt. Warum sollte man da für die Thäler Kerb eine Ausnahme machen? In der "Staagass" sei es üblich, dass man mit seinem Bembel losziehe, um ihn wieder aufzufüllen. Da bleibe es nicht aus, dass man unterwegs in dem dichten Gedränge stehenbleibe, um auf engstem Raum mit Freunden zu plaudern.

Auch sonst lebt die Kerb von dem Charme, der von dem dichten Gedränge und der Nähe der Besucher untereinander ausgeht. Die Anhänger der Traditions-Kerb werden in diesem Jahr nicht nur auf ihren Äppler auf der Gass verzichten müssen. Auch alle anderen Bräuche, wie etwa der große Umzug am Kerbedienstag mit weiteren Vereinen und den hübsch geschmückten Birken, wird ausfallen.


 

Unvorstellbar ist auch eine Thäler Kerb ohne ihre Gallionsfiguren, den Thäler Bürgermeister und Miss Bembel. Im vergangenen Jahr wurden Matthias Scheller und Saskia Schneider von der "Thäler Pärchen Findungskommission" (bestehend aus Reni Temmen, Simone Hotter und Stefan Mausolf) zum Thäler Pärchen ernannt. Diese Ehre bleibt ihnen nun für ein weiteres Jahr erhalten. Aufgrund der aktuellen Situation werden sie ihr Amt bis zum nächsten Fest im kommenden Jahr ausfüllen.

Das neue Pärchen steht bereits in der Warteschleife und wurde ernannt. Beide haben sich aber, wie es die Tradition verlangt, der Geheimhaltung verschrieben. Das Kerbepaar muss nun ein ganzes Jahr dichthalten. Vermissen wird man auch den Musiker Harry Kaey mit Band, der diesmal seinen dritten Einsatz auf der Staagass gehabt hätte. Ebenso werden die amtierenden Bürgermeister aus der Region nicht auf die Thäler Bürgermeister stoßen, um sich mit ihnen auszutauschen.

Metzger, Bäcker und Getränkelieferant erhalten nun keinen Auftrag aufgrund der Absage. Besonders hart trifft es bekanntlich in diesen Krisenzeiten immer die Kleinen. Daher hat man beim Thäler Kerbe Verein beschlossen, die Firma zu unterstützen, bei der die Keramik-Becher für das Fest bestellt werden. Anstatt den Auftrag zu streichen, habe man nun laut Käfer weitere 1000 Stück bestellt, um so zumindest mal den eigenen Vereins-Vorrat aufzustocken. Schließlich wolle man auch weiterhin ein plastikfreies Fest sein. "Diese Neuerung ist im vergangenen Jahr bei allen auf große Zustimmung gestoßen", freut sich Barbara Käfer.

Hoffen auf die Fahrt im Herbst

Seit vergangenem Jahr hat der Thäler Kerbe Verein mit Volker Müller einen neuen Vorsitzenden. Für die 80 Mitglieder des Vereins, einige davon Ehrenmitglieder und Passive, stellt die Thäler Kerb den Höhepunkt des Vereinsjahres dar. Alle Kräfte arbeiten darauf hin. Darüber hinaus gibt es noch weitere Gelegenheiten der Zusammenkunft. Noch besteht Hoffnung, dass der für den Herbst geplante Vereinsausflug stattfinden kann. Ebenso steht ein weiterer Termin aus, der für alle Aktiven der Kerb stets mit viel Freude verbunden war und auf den alle fleißigen Hände hingearbeitet haben: die Spendenübergabe nach dem Fest. Eigentlich hätte die Übergabe mit den Spenden der vergangenen Kerb im März 2020 stattfinden müssen. Diesen Anlass, den sogenannten "Thäler Nachmittag", verbindet man mit einem weiteren schönen Brauch im Kaiserin-Friedrich-Haus. Die Vereinsmitglieder bringen Kuchen mit, und Georg Briehn an der Violine und Heidi Jüttner am Klavier musizieren für die Bewohner des Alten- und Pflegeheims und bescheren ihnen so mit beliebten Melodien einen unvergesslichen Nachmittag. "In diesem Jahr hat man sich eine Lautsprecheranlage gewünscht", weiß Käfer. Diesem Wunsch hätte man auch entsprochen und einen entsprechenden Scheck übergeben. Nun überlegt man, wie man eine solche Scheckübergabe mit dem Thäler Pärchen außerhalb des Hauses mit dem gebührenden Sicherheitsabstand, versteht sich, in diesen Tagen doch noch über die Bühne bringen könnte.

 

VON ELENA SCHEMUTH

 

 

 

           

 

 

 

 

 

   Das noch amtierende Täler Pärchen 2019/2020

                                    

 

 Quelle: Foto Andreas Puck Kronberger Anzeiger

       Thäler Bürgermeister: Matthias Scheller,

     Miss Bembel: Saskia Schneider

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Quelle: Kronberger Bote 

                                                                                                         

                                                                             

                                                                                                                                                                                                                                

 Foto: Quelle Taunus Zeitung

 Harry Kaey mit seinen "Sunny Vibes" kam als Nachfolge-Band sehr gut beim Publikum an.

 

 TKV 2019

Die Thäler Kerb hat sich auch im Jahr 2019 als das schönste Fest im Nest bewährt.

Aber nun von Anfang an:

Die vier Aufbausamstage ab 15.Juni 2019 waren geprägt von erfahrener und gelungener Zusammenarbeit von „alten Hasen“ und Newcomern, die sich mit handwerklichem Geschick am Aufbau beteiligt haben. Es ist für die Ü 50er beruhigend und schön zu sehen, dass es viele junge

TKV-ler gibt, die sich mit ebenso viel Engagement einbringen wie die, die schon viele Jahre dabei sind.

Während die einen die Lichterketten an den Häusern entlang der „Staagass“ anbringen, sorgen die anderen für das Aufbauen der verschiedenen Stände; Dächer werden befestigt, Wände gestellt, der „Stammtisch“-Tisch wird in die vorgesehenen Löcher eingelassen und das Willkommensschild über den Eingang der „Feiermeile“ gehängt.

Am letzten Aufbausamstag hieß es nach getaner Arbeit – alle Stände sind aufgebaut, die Werkzeuge verstaut und die Küche blitzblank – Zeit aufsteigen.

Zwei Traktoren mit Mausi und Klaus Rapp am Lenker und mit je einem Anhänger voll erwartungsfroher TKVler starteten in Richtung Thäler Pärchen 2019, um die Fahnen zu stellen.

Es wurde schon viel gemunkelt, wer wohl dieses Jahr Miss Bembel und Thäler Borjemaaster werden würde. Nach einer kleinen Stadtrundfahrt, vorbei am Friedhof (um an Conny Temmen zu denken, die im Jahr 2018 verstorben war) und am Entree des Schlosshotels vorbei ging es zurück in die Altstadt, um bei Matze Scheller anzuhalten und ihn als Thäler Borjemaaster zu begrüßen.

Alle freuten sich mit und für Matze, die Fahne wurde an der Schmiede aufgestellt und bei einem Schoppen wurde weiter spekuliert, wer wohl Matze´s Miss Bembel werden sollte.

Wenig später sollte das Geheimnis gelüftet werden: die Fahrt ging weiter – einmal im Einbahnstraßengewirr durch Kronberg in Richtung Steinstraße, wo in der Nummer 5 Saskia Schneider auf die Meute wartete. Das Rätselraten hatte nun ein Ende.

Am Montag trafen sich die TKVler um 9:00 Uhr im Thal, um mit dem Kerbemobil in den Wald zu fahren. Wie jedes Jahr wurden unter der Aufsicht von Förster Martin Westenberger Birken aus dem Wald geholt, die zum Schmücken der Thäler Kerb dienen sollten. Traditionell gehört es sich, dass der Kerbebaum von der Miss im Wald ausgesucht wird. Da die angehende Miss Bembel leider nicht dabei sein konnte, wurde diese verantwortungsvolle Aufgabe Matze Scheller übernommen.

Nach dem gemeinsamen Frühstück an der Kerbebank im Kronberger Stadtwald (auch die Plakette 2019 wurde an der Bank befestigt) ging es zurück in die Staagass.

Das Schmücken des Baumes lag in der Verantwortung der weiblichen Mitglieder und die Herren der Schöpfung sorgten dafür, dass alles für das bevorstehende Fest geregelt war.

Am Dienstag – nach dem Befüllen des Äppelwoifaßes und dem Einrichten der Verkaufsstände startete um 19:30 Uhr am Hembus-Haus mit den Böllerschüssen der Cronberger Schützengesellschaft die Thäler Kerb 2019.

Der Umzug wurde angeführt vom Fahnenschwenker Peter Dietz (es war für ihn das letzte Mal, dass er die Fahne geschwungen hat, er gibt das Amt nächstes Jahr an ein jüngeres Mitglied ab).

Ihm folgten das Thäler Pärchen 2018 Nadine Löhr und Alex Ritschel und das Pärchen von 2019 Saskia „Sasko“ Schneider und Matthias „Matze“ Scheller, der Fanfarenzug Kronberg, die „Ahle Hinkel“ und die „Gickelnde Hinkel“ vom Kappenklub Kronberg (KKK), die „Rittergarde“ vom KKK, die erste Kronberger Laienspielschar, die Käwwern und das Team des Recepturkellers.

Der Musikverein Kronberg spielte traditionelle Umzugslieder und lief dem „Trollo“ voraus, der von den Jüngsten des Kerbevereins ins Thal getragen wurde. Den Abschluss bildeten die Kerbeburschen im Kerbemobil mit dem festlich geschmückten Kerbebaum, gefahren von Mausi (Stefan Mausolf). Außerdem liefen hinter dem Kerbemobil zwei Bembel aus Pappmaschee mit.

Im Thal angekommen wurde der Baum aufgestellt und der“ Drollo“ an den Baum gesetzt.

Georg Hense (1. Vorsitzender) begrüßte die vielen Menschen, die sich in der „Staagass“ tummelten, das alte Pärchen berichtete vom vergangen Jahr, bedankte sich bei all den Gästen und übergab das Amt dem neuen Pärchen „Sasko“ und „Matze“.

Die beiden begrüßten die Freunde und Gäste der Thäler Kerb, wünschten allen zwei tolle Tage und viele frohe Stunden bei Weck Worscht und guter Musik.

„The Sunny Vipes“ - eine zusammengewürfelte Band unter der Regie von Harry Kaey sorgte für zwei stimmungsvolle Abende. Die gelungene Musikauswahl traf den Geschmack aller Gäste, stärkte die gute Laune und untermalte die vielen Gespräche der alljährlichen Besucher der Kerb.

Am Mittwoch begann der Frühschoppen um 11:00 Uhr mit dem Musikverein Kronberg unter der Leitung von Werner Erker. Ob Polka, Walzer oder viele moderne Musikstücke – der Musikverein sorgte für gute Stimmung, so dass sich Jung und Alt bei Streuselkuchen, Worscht, Weck und Apfelwein wohlfühlen konnten.

Jens Becker – alias Chapter lud wie alle Jahre zum Ex-Thäler-Bürgermeister Frühschoppen ein, wogegen sich Klaus Temmen mit seinen Amtskollegen aus Nah und Fern zum Kommunalen Bürgermeister Stammtisch zusammensetzte.

Nahtlos ging es über in den Senioren Nachmittag.

Gegen 17:30 Uhr wurde es Zeit für das Thäler Pärchen, sich mit dem TPFK (Thäler Pärchen Findungs Komitee) in den Hof von Lissi und Werner Weil zu begeben. Es gehört dazu, sich bei den umliegenden Nachbarn für deren Toleranz zu bedanken. Es sind immerhin zwei Tage/ Nächte, die ein wenig lauter und unruhiger sind als all die anderen Tage im Jahr.

Der zweite Abend mit den „Sunny Vipes“, bei wundervollem Wetter, mit vielen friedlichen Besuchern und engagierten TKV Mitgliedern machte das Fest zu einem weiteren Unvergesslichen. Abgerundet wurde der Abend durch weitere Gesangseinlagen von Klaus Temmen und Bernd Girold, die das „Thäler Kerbe Lied“ und „E Bembelsche voll Äppelwoi“ zum Besten gaben.

Leider gehen alle schönen Dinge zu Ende – so auch die TK 2019. Aber wenn wir uns bewusst machen, dass noch viele weitere Jahre des gemeinsamen Feierns vor uns liegen – auch dank der nachrückenden Jugend - fällt das Warten gar nicht so schwer.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern, dass sie mit dem Kauf der Keramikbecher dazu beigetragen haben, die Nachhaltigkeit unseres beliebten Straßenfestes zu unterstützen.

Barbara Käfer / Sandra Hense

 

 

                                                                

                                                                                       Sunny Vibes             

 

 

                                                                                                  

                                                                                                               

                                                              

                                                                                                                   

 

                                             

 

 

 

                                                                        

                                                                     

 

 

 

 

                              

 

 

 

                                                                            der Schaukasten am Hotel Schützenhof

                                                                           hier informiert der Thäler Kerbe Verein

 

 

                                                            


 

                

                

                                                        Intern und wichtig!                      

                                                                                  

  Bitte zahlreich erscheinen!!

 

   Versammlungen jeden 1. Freitag eines Monats

   um 20:00 Uhr im Gasthaus Zum Grünen Wald.

     die nächsten Versammlungen sind am:

 

 

 21.3.2020    Spendenübergabe im Kaiserin Friedrich Haus 15 Uhr                   fällt aus!

 

 Aufbau-Abbau-Tage

   Samstag    13.6.2020

   Samstag   20.6.2020

   Samstag   27.6.2020

   Samstag    4.7.2020  anschliessend Fahnen stellen

   Dienstag   7.7.2020 Gasthaus "Zum Grünen Wald"  Zusammenkunft einer gemeinsamen Gedenkstunde

 

   Donnerstag 9.7.2020 und 10.7.2020   52. Thäler Kerb                           fällt aus!

 

   Samstag  11.7.2020   Abbau

     

     

   

     

 

      

 

      

   

     

 

     

    

 

 

 

                           

 

 

                   

 

 

          

 

 

                                                                                                                                

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                 

 

 

 

                                    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Thäler-Kerbe-Verein | helmutgirold@t-online.de